Die Seite für Rennsport-Fotos im Netz ...

Berichte 2014

Osnabrücker Bergrennen - Neuer Streckenbelag für den Uphöfener Berg
47. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen 2014 – FIA Int. Hill Climb Cup – Die komplette Streckenoberfläche der Rennstrecke am „Uphöfener Berg“ wird erneuert
Die 2.030 m lange Rennstrecke am „Uphöfener Berg“ erhält auf der gesamten Länge einen neuen Asphalt und wird umfassend saniert:

  • Der Unterbau wird erneuert, so dass die Fahrbahn auf der gesamten Länge gleichmäßig eben wird.
  • An den neuralgischen Punkten (u.a. in den Kurvenpassagen) werden neue, befestigte Bankette in den Seitenräumen angelegt.
  • Die Schutzeinrichtungen (doppelte Leitplanken) werden teilweise erneuert.
  • Am Zielauslauf wird der Übergang in den Stauraum ebenfalls durch einen neuen Asphalt geebnet, so dass die Rennfahrzeuge hier problemlos einfahren können.

Im oberen Abschnitt der Strecke sind außerdem die Sichtverhältnisse deutlich verbessert; dort wurde umfangreicher Gehölzbestand entfernt.
Im Vorfeld haben der Landkreis Osnabrück als Eigentümer der Straße und der MSC Osnabrück als Veranstalter des Bergrennens intensive Abstimmungsgespräche geführt.
Dabei wurden auch andere Betreiber von Renn-und Teststrecken konsultiert.
Maßgebend für die Spezifikation des neuen Asphalts waren nicht zuletzt die extrem hohen Kurvenbelastungen beim Bergrennen und die hohe Empfindlichkeit des Belages insbesondere bei sehr hohen Außentemperaturen.
Die Sanierung erfolgt in der zweiten Hälfte des Monats Mai bis Anfang Juni 2014, so dass bis zum 47. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen am 2./3. August 2014 die neue Fahrbahn noch zwei Monate durch den öffentlichen Straßenverkehr befahren werden kann.
Damit präsentiert der Veranstalter den Teilnehmern am 2. und 3. August 2014 eine hochmoderne und attraktive Strecke, die alle Voraussetzungen für einen spannenden Wettbewerb bietet.


Text: MSC Osnabrück 18.04.2014